Schöner Wohnen: Mit Chrissi auf Shopping-Tour 

Ihr erstes einschneidendes Hamburg-Erlebnis hatte Christina Pingel – kurz Chrissi – schon im Alter von neun Jahren. Mit dem Papa ging’s aus Meck-Pomm zur Bootsmesse in die Hansestadt. Und als die Familienkutsche Richtung Landungsbrücken rollte, drückte sich Klein-Chrissi die Nase am Autofenster platt. Schon damals war klar: „Hier geht’s hin, wenn ich groß bin.“ Ein klarer Fall von Liebe auf den ersten Blick. Heute ist sie 33 Jahre alt und arbeitet als Office Managerin in einer Agentur. Wo? In Hamburg natürlich! Gleich nach der Ausbildung zur Hotelfachfrau auf Usedom zog Chrissi an die Elbe – 14 Jahre ist das her, und trotzdem findet sie noch immer neue Ecken in unserer schönen Stadt, die sie am liebsten mit dem Fahrrad entdeckt. Auf ihrem Instagram-Account finden sich folgerichtig viele Hamburg-Ansichten, die Chrissis große Liebe – gern mit Elbpanorama und aus spannenden Blickwinkeln – zeigen. Sie will in Zukunft noch mehr fotografieren und wird sicher auch in ihren ehemaligen Heimatbezirken jede Menge Motive finden. Von Barmbek über Lurup und Wedel ist Chrissi in die Schanze, dann nach Ottensen und zuletzt ins Grindelviertel gezogen. „Hamburg hat einfach zu viele schöne Ecken.“


Wann und wie oft nutzt du StadtRAD Hamburg? 

„Ich selbst habe keinen Führerschein und auch kein eigenes Rad, fahre daher sehr oft mit dem StadtRAD. Es ist mittlerweile zu meinem bevorzugten Verkehrsmittel geworden. Häufig treffe ich mich mit Freunden in der Schanze. Vom Grindelviertel sind es nicht einmal sechs Minuten und schon bin ich dort.“

Seit über zwei Monaten gibt es in Chrissis Herzens-Heimat jetzt schon die Lastenpedelecs von StadtRAD Hamburg. Wir möchten wissen, wofür die Hanseaten die elektronisch unterstützten Bikes nutzen und wie sie mit ihnen klar kommen. Chrissi richtet gerade ihr neues WG-Zimmer im Grindelviertel ein. Wir haben sie beim Pflanzeneinkauf bei Winkel van Sinkel und beim Aussuchen der passenden Wandfarbe beim CB Farbenkontor begleitet.

Was hältst du von den neuen Lastenpedelecs und wie ist dein erster Eindruck?

„Ich bin ganz begeistert und finde es eine ganz tolle Idee, jetzt auch Lastenräder mit anzubieten. Sie lassen sich – nach ein bisschen Eingewöhnungszeit – ganz einfach fahren, sind total praktisch und  bieten einem super viel Platz für größere Einkäufe und Errungenschaften. Die nächste Shopping-Tour kann also kommen.“