Lange Nacht der Museen: Freie Fahrt die ganze Nacht

Am 18. Mai ist es wieder soweit: Bei der „Langen Nacht der Museen“ laden 57 staatliche und private Hamburger Häuser mit insgesamt 945 Veranstaltungen, Kurator*innen-Führungen, Vorträgen, Konzerten, Filmen und Theaterdarbietungen zum Museumsmarathon in die Hansestadt. Mit dabei ist die Crème de la Crème: die Hamburger Kunsthalle, die Deichtorhallen, das Speicherstadt Museum sowie das Museum der Arbeit – um nur ein paar wenige zu nennen.

www.langenachtdermuseen-hamburg.de © F. Krems

Nachtaktive, Familien und Jugendliche sind gleichermaßen zu Streifzügen quer durch die Stadt eingeladen. Für junge Gäste gibt es in den frühen Abendstunden ein spezielles Programm: Mehl mahlen in der Bergedorfer Mühle, eine Museums-Rallye im Freilichtmuseum Riek Haus oder Buddelschiffbau im Internationalen Maritimen Museum Hamburg.

Das Programm wechselt von Jahr zu Jahr und bietet sowohl alten Museumshasen sowie Neueinsteigern Raum für Entdeckungen – und Kulinarisches zur Stärkung zwischendurch.

Ihr habt euch am Samstag noch nicht sattgesehen? Kein Problem! Tags drauf, am Sonntag, den 19. Mai, gibt es am Internationalen Museumstag mit dem Veranstaltungsticket freien Eintritt in alle teilnehmenden Museen.

Hier wird kein Reibach gemacht: Damit das Museumsfestival für alle erschwinglich ist, hat der Museumsdienst Hamburg die Preise angepasst: Kinder bis zwölf Jahre zahlen keinen Eintritt, Jugendliche von 13 bis 17 Jahren nur vier Euro und für alle anderen kosten die Tickets 17 Euro, ermäßigt sind es 12 Euro.

Mit dem StadtRAD kostenlos von Museum zu Museum

Besonders praktisch: Für den bequemen Transport zwischen den Museen sorgen Busshuttle-Linien, Elbbarkassen, Alsterdampfer, alle regulären HVV-Linien und kostenlose StadtRÄDer. Richtig gehört! Von 18:00 bis 2:00 Uhr nachts könnt ihr mit unseren roten Flitzern von Museum zu Museum radeln – und zahlt dabei keinen Cent. Die StadtRÄDer stehen an vielen Stationen im gesamten Stadtgebiet rund um die Uhr zur Verfügung. Welche in der Nähe der Museen liegen, könnt ihr ganz einfach der StadtRAD-App entnehmen.

Mehr Informationen sowie eine Liste aller teilnehmenden Museen findet ihr hier: www.langenachtdermuseen-hamburg.de