Bunt, bunter, Schlagermove

Hossa! Der Schlager lebt – kein Wunder also, dass auch der Schlagermove deutschlandweit nach wie vor Riesen-Erfolge feiert. Unter dem Motto „Festival der Liebe“ tourt er auch dieses Jahr wieder durch die Republik – und stattet vom 12. bis 13. Juli der Hansestadt einen Besuch ab. Eins steht fest: Es wird wieder bunt! Schrille Outfits, knallige Perücken und Schlager-Musik ohne Ende verwandeln Hamburg in ein singendes, klingendes Prilblumen-Meer. Ob mit griechischem Wein in der Hand, mit einem knallroten Gummiboot auf der Alster oder Samba tanzend auf dem Heiligengeistfeld – Fans von Kult-, Pop- und Party-Hits kommen hier voll auf ihre Kosten.  

Zur Einstimmung lockt die Warm-Up-Party am Freitag, den 12. Juli 2019, auf dem Heiligengeistfeld ab 19 Uhr. Ein perfekter Start, um sich für die große Sause am Folgetag aufzuwärmen! Am Samstag geht es dann mit dem großen Umzug richtig los. Start und Ziel ist hier ebenfalls das Heiligengeistfeld auf St. Pauli. Rund 50 bunte Trucks ziehen über die Landungsbrücken und die Reeperbahn und beschallen mit Kulthits wie „Anita“, „Ein Bett im Kornfeld“ und „Er gehört zu mir“ die Straßen. Wer nach dem Umzug immer noch nicht genug hat, kann auf der After-Move Party noch bis in die frühen Morgenstunden feiern – „Tanze mit mir in den Morgen“ heißt dann die Devise.

Schlagermove Hamburg © Henning Angerer

Klar: „Ein bisschen Spaß muss sein!“. Dennoch ergreifen die meisten Hamburger eher die Flucht als mitzufeiern. Egal, ob ausweichen oder sich mittenrein werfen – zur Info gibt’s hier der Streckenverlauf des Schlagermoves im Uhrzeigersinn: 

Heiligengeistfeld – Glacischaussee – Millerntorplatz – Helgoländer Allee – Landungsbrücken – St. Pauli-Hafenstraße – St. Pauli Fischmarkt – Pepermölenbek – Reeperbahn – Spielbudenplatz – Millerntorplatz – Heiligengeistfeld. 

Zwar „fährt auch ein Zug nach Nirgendwo“, beim Schlagermove erfolgt die Anreise aber am besten per Bike. Denn Parkplätze sind hier Mangelware, und auch die öffentlichen Verkehrsmittel sind meist brechend voll. Wer von Anfang an dabei sein möchte, sollte direkt am Heiligengeistfeld starten. Die am günstigen gelegenen StadRAD-Stationen sind diese beiden hier:

U Bahn-Station Feldstraße: Standort-Nummer 23202 (U Feldstraße / Marktstraße)
U Bahn-Station St. Pauli: Standort-Nummer 23308 (U St. Pauli / Millerntorplatz)